Programm

Donnerstag, 18. Juni 2020

09:30 Uhr
Registrierung und Begrüßungskaffee in der Ausstellung
10:00 Uhr
WELCOME & Registrierung
Referent: Prof. Dr. Alexander Piskun | HAW Hamburg
Referent: Claus-Peter Köth | Vogel Communications Group GmbH & Co.KG

Chefredakteur »Automobil Industrie«
Vogel Communications Group GmbH & Co.KG

10:15 Uhr
KEYNOTE "Zielsetzungen des ITS-Weltkongress für Hamburg 2021"
Referent: N. N. | Senat Hamburg
10:45 Uhr
E-Mobilität in der Praxis
Referent: Gerrit Riemer | OPEL

Fahrzeugkonzepte I

11:15 Uhr

Fahrzeugkonzepte I
Captain: Winfried Bunsmann | VW


11:15 Uhr: Der neue Audi e-tron. Von der Konzeptentwicklung zur fertigen Serienkarosserie
Referent: Sven Lange | AUDI AG
11:45 Uhr: Das neue VW T-ROC-Cabriolet mehr
Das neue T-ROC Cabriolet aus Osnabrück

Volkswagen bringt mit einer Weltpremiere frischen Wind ins Segment der Sport Utility Vehicles (SUVs). Das neue T-Roc Cabriolet verbindet als erstes Crossover-Cabriolet in der Kompaktklasse den Look und die Stärken klassischer SUVs mit einem einzigartigen Fahrgefühl eines Cabrios.

Das T-Roc Cabriolet wird als offene Variante im Frühjahr 2020 die Palette der beliebten Crossover-Modelle erweitern. Es startet durch auf Basis der Funktionalität, Fahrdynamik und Technologie des im November 2017 eingeführten T-Roc.

Im Rahmen des Vortrag werden die Highlights dieses Entwicklungsprojekt aufgezeigt. Dabei gehen wir auf die Besonderheiten ein (verkürzter Projektterminplan, prototypenfreie Entwicklung, Gesamtkonzept aus mehreren Fahrzeugen des Konzern), als auch auf die technischen, cabrioletspezifischen Herausforderungen in der Ausleg.
Referent: Marco Hessel  | Volkswagen Osnabrück GmbH

Volkswagen Osnabrück GmbH

Referent: Dr. Philipp Frank | Volkswagen Osnabrück GmbH

2011 Promotion Mathematik WWU Münster ab 2012 Berechnungsingenieur VW Osnabrück (Strukturcrash + Virtuelle Sensorik)

12:15 Uhr
SPOTLIGHT SESSION | Präsentation der Partner
12:30 Uhr
MEET & TALK | KA!expo | MITTAGESSEN
13:45 Uhr
Präsentation Formula Student "HAWKS": Prozess/Ablauf/Live-Präsentation am Exponat
14:30 Uhr
SPONSOR-Vortrag I
15:00 Uhr
Forschungsprojekt LehoMit-Hybrid: Karosserieintegration eines großserientauglichen FKV-Hybridtunnels mehr
Als Alternative zu einem Aluminium-Stahl-Mitteltunnel in Differentialbauweise wird ein einteiliger FKV-Hybrid-Tunnel in Integralbauweise entwickelt. Vorteil hierbei ist neben der Gewichtsersparnis von ca. 2,5 kg die Möglichkeit zur Integration in die bestehende Rohbaufertigung. In Kombination mit der Herstellung im One-Shot Prozess kann ein KTL-fähiges und großserientaugliches, einteiliges FKV-Hybrid-Großbauteil hergestellt werden.
Im Rahmen des Vortrags werden die Konstruktion und Fertigung, sowie funktionsintegrative Besonderheiten vorgestellt, die die Integration vor dem Lackierprozess ermöglichen.

Das lernen Sie im Vortrag:
  • Aspekte zur Konstruktion und Fertigung von thermoplastischen Faserverbundbauteilen
  • Integration von thermoplastischen Faserverbundbauteilen in die Karosserie vor dem Lackierprozess
Referent: Dominik Klaiber | Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Akademischer Werdegang:
2011 bis 2014: Bachelor of Engineering in Maschinenbau an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart
2014 bis 2017: Master of Science in Maschinenbau u. Management an der Technischen Universität München
Seit 2017: Promotion bei der Porsche AG, Weissach, Karosserie Vorentwicklung, betreut durch Prof. Vietor, TU Braunschweig, Thema: Bewertung funktionsintegrativer Potenziale in automobilen Strukturkonzepten

Beruflicher Werdegang:
2011 bis 2013: Grundlagenpraktikum und Praxiseinsätze im Rahmen des dualen Studiums bei der Porsche AG, Weissach
2014 und 2017: Bachelorarbeit und Masterarbeit, Porsche AG, Weissach
2017 – 2020 Entwicklungsingenieur, Porsche AG, Weissach, Bereich Karosserie Vorentwicklung, Team Rohbau
Seit 05/2020: Entwicklungsingenieur, Porsche AG, Weissach, Bereich Karosserie Vorentwicklung, Team Interieur

15:30 Uhr
MEET & TALK | KA!expo | KAFFEEPAUSE

Nutzfahrzeuge

16:00 Uhr

Nutzfahrzeuge
Captain: Willi Schwarz | EDAG

16:00 Uhr: Kunststoffeinsatz im neuen MAN-Lkw – maßgeschneiderte Lösungen Kosten-, Gewichts- und CO2-Effizienz mehr
Im Lkw werden schon seit vielen Jahrzehnten Kunststoffe eingesetzt. Ohne Kunststoffe wären Design und Komfort moderner Lkw nicht darstellbar. So sind beispielsweise die meisten Exterieur-Bauteile aus Kunststoffen.
Leichtbau war im Nutzfahrzeugbau schon immer ein wichtiges Thema, da die Kunden hier auch für die Nutzlast (= Payload) bezahlen. Dies spielt den Kunststoffen mit ihren geringen Massendichten in die Karten.
Hinsichtlich CO2-Effizienz punkten Kunststoffe zum einen durch ihre Leichtigkeit als auch durch geringe Prozesstemperaturen.
Auch bezüglich der Kosten führt kein Weg an den Kunststoffen vorbei: hohe Integrationsfähigkeit und werkzeugfallend hohe Genauigkeiten ohne Nacharbeit wären hier zwei der Stichworte.


Das lernen Sie im Vortrag:
  • Kunststoffe sind kosteneffizient
  • Kunststoffe sind gewichtseffizient
  • Kunststoffe sind CO2-effizient
Referent: Hartmut Häberle  | MAN Truck & Bus SE

Ausbildung/Studium
Studium der Kunststofftechnik an der FH Rosenheim
Abschluss Diplom-Ingenieur (FH) 1988

Beruflicher Werdegang
1988 – 1991 Iveco Magirus AG, Ulm
Entwicklung, Konstruktion Fahrerhaus

1991 – 1993 Mercedes Benz, Stuttgart Vorentwicklung Schwere Nutzfahrzeuge

1993 – heute MAN Truck & Bus SE, München Entwicklung, Konstruktion Fahrerhaus

1997 – 2007 Leiter der Abteilung Entwicklung Fahrerhaus Exterieur

Derzeitige Tätigkeit:
seit 01.08.2007 Technische Beratung Kunststoffanwendungen

16:30 Uhr: Elementares Kleben im Karosseriebau
Referent: Nils Kohlmey | VW Nutzfahrzeuge
17:00 Uhr: Wirtschaftliche Leichtbautür für Nutzfahrzeuge
Referent: Franz Lorey | EDAG Engineering GmbH
17:30 Uhr
FUTURE TRACK
18:15 Uhr
Kommunikativer Feierabend im Hauptzollamt Hamburg mit nordischen Köstlichkeiten

Freitag, 19. Juni 2020

08:30 Uhr
WELCOME AGAIN
Referent: Prof. Dr. Alexander Piskun | HAW Hamburg
Referent: Claus-Peter Köth | Vogel Communications Group GmbH & Co.KG

Chefredakteur »Automobil Industrie«
Vogel Communications Group GmbH & Co.KG

08:45 Uhr
Keynote
Referent: Dr. Ralph Stenger | GEELY

Künstliche Intelligenz

09:30 Uhr

Künstliche Intelligenz
Captain: Axel Anders | VW Nutzfahrzeuge


09:30 Uhr: Optimierungsalgorithmen und KI in der Auslegung von Karosseriestrukturen mehr
In der Auslegung von Karosseriestrukturen können Methoden aus der Strukturoptimierung und aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz einen wertvollen Beitrag leisten. In einer automatischen Prozedur werden von Algorithmen Veränderungen an der Karosseriestruktur (z.B. das Verschieben von Sicken) vorgenommen, FEM-Modelle erzeugt, FEM-Simulationen durchgeführt und anschließend ausgewertet, um basierend auf diesen Ergebnissen in der nächsten Iteration der Optimierung neue Veränderungen an der Karosseriestruktur vorzunehmen.
In diesem Beitrag werden zwei Optimierungsmethoden gezeigt, welche in der Auslegung von Karosseriestrukturen der VW AG eingesetzt werden: Die Graphen- und Heuristikbasierte Topologieoptimierung (GHT) von Strangpressprofilen und die Optimierung von Sicken- und Schlitzbildern mit dem Cutout and Bead Optimizer (CBO).

Das lernen Sie im Vortrag:
  • Strukturoptimierung, Crashauslegung
Referent: Dr.-Ing. Christopher Ortmann | Volkswagen AG

September 2006 – August 2011
Studium Fahrzeugbau an der HAW Hamburg

Februar 2011 – Januar 2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der HAW Hamburg

Februar 2013 – April 2016
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Bergischen Universität Wuppertal Promotionsthema: Entwicklung eines graphen- und heuristikbasierten Verfahrens zur Topologieoptimierung von Profilquerschnitten für Crashlastfälle

Main 2016 – Oktober 2018
Konzernforschung der Volkswagen AG
Forschungsgebiet: Topologieoptimierung und Parameteroptimierung von Crashstrukturen, Meta-Modell-basierte Optimierungsalgorithmen

November 2018 – heute
Funktionsauslegung Karosserie der Volkswagen AG
Arbeitsbereich: Anwendung von Methoden der Strukturoptimierung und der Künstlichen Intelligenz

10:00 Uhr: SCALEbat - Skalierbares Batteriegehäuse für flexible E-Fahrzeug-Plattformen mehr
Die Kurzbeschreibung folgt in Kürze.

Das lernen Sie im Vortrag:
  • Modulares und skalierbares Batteriegehäuse
  • Kostenoptimierte Bauweise für große Stückzahlen
  • Effizientes und innovatives Kühlsystem

Referent: Christian Teppich | EDAG Engineering GmbH

Projektleiter Body Engineering seit 26 Jahren bei EDAG

Referent: Dr.-Ing. Frank Breitenbach | EDAG Production Solutions GmbH & Co. KG

Werdegang
2017 Senior Fachexperte für Planungsmethodik (Koordinatorder SmartFactory/Industrie-4.0-Aktivitäten) bei EDAG PS
2014 Fachexperte für Planungsmethodik bei EDAG PS
2011 Leiter Prozessoptimierung bei tegut… Stiftung
2007 Leiter Fabrikplanung bei EDAG
2004 Leiter Prozessberatung (Health Care) bei EDAG
1999 Planer und Projektleiter (Digitale Fabrik) bei EDAG
Lehraufträge an der Hochschule Fulda

seit 2011 Fabrikplanung
seit 2013 Prozess-und Qualitätsmanagement

Ausbildung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg
1999 Promotion (Maschinenbau)
1994 Diplom (Elektrotechnik)

Privat
Jahrgang 1967, verheiratet, 3 Kinder

10:30 Uhr
MEET & TALK | KA!expo | KAFFEEPAUSE
11:00 Uhr
E-Mobility – Herausforderungen an die Buskarosserie am Beispiel Lions City E mehr
Es werden die Herausforderungen bei der Karosserieentwicklung eines vollelektrischen Stadtbusses aufgezeigt. Im Mittelpunkt steht der Einfluss auf die tragende Rohbaustruktur unter Berücksichtigung der geforderten Reichweite sowie dem daraus resultierenden Batteriegewicht.

Am Beispiel des Lions City E wird veranschaulicht, wie der Wegfall des Motorturms und die dadurch notwendigen Batteriepacks im Dachbereich, dimensionierende Faktoren für das Busgerippe bilden. In diesem Zusammenhang wird die Bedeutung der simulativen Lastermittlung und virtuellen Analyse bereits während der Konzeptphase aufgegriffen und auch an einem Rechnungs-Messungsvergleich verdeutlicht. Die Vorteile der Methode zeigt sich, bei der Ableitung von Optimierungsmaßnahmen. Diese Erkenntnisse in der frühen Projektphase ermöglichen es, Erprobungsfahrzeuge einzusparen und den Produktentstehungsprozesse zu verkürzen.

Das lernen Sie im Vortrag:
  • Vorstellung eines disruptiven Fahrzeugkonzepts
  • Einbindung Simulation in die frühe Konzeptphase
Referent: Florian Konrad | MAN Truck and Bus SE

2010-2014: Technische Hochschule Regensburg
• Maschinenbau, Bachelor of Engineering
• Entwicklung & Konstruktion
2015-2017: Universität Erlangen
• Maschinenbau (M.Sc.)
• Rechnergestützte Produktentwicklung
2016-2017: MAN Truck and Bus SE
• Entwicklung von Leichtbaustrukturen, Topologieoptimierung
seit 2017: MAN Truck and Bus SE
• Entwicklungsingenieur Buskarosserie

Referent: Dr. Roland Krivachy | MAN Truck & Bus SE

2013 - MAN Truck & Bus AG: Teamleiter FE-Berechnung Bus
• Schädigungssimulation
• Festigkeitssimulation
• Crashsimulation
• Crashversuche
2011-2013: MAN Truck & Bus AG: Berechnungsingenieur
2006-2011: MAN Diesel & Turbo: Berechnungsingenieur

11:30 Uhr
START-UP-SESSION
(PITCH Diskussionsrunde mit Dr. Martin Hillebrecht | EDAG)

Komponenten

12:15 Uhr

Komponenten
Captain: Rudolf Dirk Nedved | BMW

12:15 Uhr: AUDI A3 Türsystem – Eigenschaftsentwicklung am Beispiel Türsystem mehr
1) Grundlagen - Eigenschaftsanforderungen an das Türsystem am Beispiel des AUDI A3:
Darstellung der Anforderungen an ein Türsystem und Erläuterung von Eigenschaftskonflikten

2) Methodik - Einsatz von Simulation zur Realisierung von prototypenloser Entwicklung:
In Zeiten von steigendem Kostendruck besteht der Trend zur Reduzierung von Prototypen und von Erprobungen am physischen Objekt. Eine konsequente Verfolgung modernen Simulationsmethoden bietet dabei einen vollwertigen Ersatz.

3) Im Detail - Diskussion des AUDI A3 Türsystems und Auflösung von Eigenschaftskonflikten:
Anhand von ausgewählten Detailbereichen des AUDI A3 Türsystems wird aufgezeigt wie Eigenschaftskonflikte durch konsequente Entwicklung aufgelöst werden können um dem Kunden ein Maximum an Komfort (Aeroakustik, Türschließverhalten, Sichtfreihaltung) zu bieten.

Das lernen Sie im Vortrag:
  • Eigenschaftsanforderungen an das Türdichtsystem des Audi A3
  • Einsatz von Simulationen bei der Entwicklung
  • Diskussion und Auflösung von Eigenschaftskonflikten
Referent: Benjamin Knörr  | AUDI AG
Referent: Dr. Sebastian Wagner | AUDI AG

Dr. Sebastian Wagner hat an der Georg-August Universität Göttingen Physik studiert. In Kooperation mit dem Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) in Göttingen hat er 2014 über die Theorie der turbulenten thermischen Konvektion promoviert. Ein Jahr als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation schloss sich an. Seit 2015 ist er für die technische Entwicklung der Audi AG im Bereich Aerodynamik und Aeroakustik tätig.

12:45 Uhr: Das Thermo-Glasdach im Porsche Taycan mehr
Innovative Dachsysteme haben bei der Porsche AG von Beginn an einen hohen Stellenwert. Verdeck-, Schiebe- und Panoramadachsysteme bedienen dabei den Komfort- und Designanspruch des Kunden und somit das Erlebnis „offenes Fahren“.
Für den neuen vollelektrischen Porsche Taycan wurde ein innovatives Panoramafestglasdach mit einem innovativen Glasaufbau entwickelt, der den Entfall eines Rollosystems möglich macht. Dadurch konnte ein porschetypisches Exterieurdesign umgesetzt werden.
Der Glasaufbau zeichnet sich dadurch aus, dass sowohl für Wärme- als auch Kälteverhalten die beste Performance für den Kunden erzielt werden konnte. Neben der Konzeptfindung wird der Glasaufbau und die physikalische Wirkungsweise im Gesamtfahrzeug vorgestellt.

Das lernen Sie im Vortrag:
  • Glastechnologie und physikalische Wirkweise
  • Einblicke in Konzeptentwicklung bis Serienreife
Referent: Markus Bauer | Entwicklungsingenieur | Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

bis 2010: Duales Studium Wilhelm Karmann GmbH, Osnabrück
seit 2011: Entwicklungsingenieur innerhalb Entwicklung Dachsysteme bei Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Weissach 2011 - 2013 Konstruktion Dachsystem 2013 - 2015 Bauteilverantwortlicher für Mechanikbauteile im Dachbereich
2014 - 2018 Bauteilverantwortlicher Schiebehebedach
2016 - 2019 Bauteilverantwortlicher Glasdach und Dachträger

13:15 Uhr
SPONSOR-Vortrag II
13:45 Uhr
MEET & TALK | KA!expo | MITTAGESSEN

Fahrzeugkonzepte II

14:45 Uhr

Fahrzeugkonzepte II
Captain: Ralf Schmerberg | AUDI


14:45 Uhr: BMW 2er Gran Coupé‎ Karosserie und Exterieur
Referent: Alberto Escudero Sanz  | BMW Group

Akademischer Werdegang:
2000-2001: Austauschprogramm an der Techniche Universtität München. Diplomarbeit am Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebwissenschaften (iwb).
1995-2000: Maschinenbau Studium an der Universität „Pontificia de Comillas“, Madrid. Schwerpunkt Produktionstechnik.

Beruflicher Werdegang:
2001-2003: Projektingenieur bei Comau Deutschland GmbH. Engineeringdienstleister der Automobilindustrie Schweiß- und Montagesysteme in Rohbaubereich.
2003-2006: Projektmanager bei Magnetto Automotive Deutschland GmbH. Zulieferer der Automobilindustrie in Rohbaubereich.
2006-2012: Projektleiter bei KET GmbH. Ingenieurdienstleistung der Automobilindustrie. Karosserie/Exterieur Entwicklung.
seit 2012: Prozessverantwortlicher Derivat bei der BMW AG. Prozess Karosserie, Exterieur Entwicklung

15:15 Uhr: Karosserie und elektrische Ladeschale des Porsche Taycan mehr
Vorstellung der Karosserie des Porsche Taycan mit dem Highlight einer elektrischen Ladeschale.
Referent: Marcel Jonitat | Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

01.02.2020 - heute Porsche AG Weissach HV-Batteriegehäuse EKR6 Entwicklungsingenieur

01.06.2018 31.01.2020 Porsche AG Weissach Karosseriestruktur Mission E EKR5 Entwicklungsingenieur

01.04.2016 - 31.05.2018 Porsche AG Weissach BEV EKR5 Entwicklungsingenieur

Referent: Markus Grupp | Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Seit 01.02.2020: Porsche AG Weissach HV-Batteriegehäuse EKR6 Entwicklungsingenieur Karosserie

01.01.2016-31.01.2020: Porsche AG Weissach Karosseriestruktur Mission E EKR5 Entwicklungsingenieur Karosserie

01.09.2013-31.12.2015 Porsche AG Weissach Panamera EKR4 Entwicklungsingenieur Aufbau Karosserie

15:45 Uhr
BEST SPEAKER AWARD / Auszeichnung der besten Vortragenden der Hamburger Karosseriebautage
16:00 Uhr
LESSON LEARNED / PERSPEKTIVE 2021 / ENDE

Silber